Fußreflexzonentherapie

nach Hanne Marquard

Ein gesunder Mensch hat üblicherweise einen schmerzfreien, elastischen und warmen Fuß. Sobald im Körper ein Ungleichgewicht herrscht, bringt der Körper dies an die Oberfläche, was sich durch die Reflexzonentherapie behandeln lässt. Die Zonen am Fuß stehen in Verbindung mit zugeordneten Stellen im Körper. Durch diese Wechselwirkung können sich die beiden Systeme sowohl positiv (durch die Fußreflextherapie), als auch negativ (durch falschen Schuhwerk) beeinflussen.

Ein gesunder Fuß macht einen gesunden Menschen.

Indikationen:

  • Statische und muskuläre Belastungen und Fehlformen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Lymphatische Belastungen
  • Allgemeine Regeneration des Organismus
  • Steigerung der körpereigenen Abwehrfunktion
  • Störungen der hormonellen Regeneration (Zyklusstörungen)
  • Kopfschmerzen