Kinesiologie Taping

 

Mit der Anlagetherapie kann man ein breites Spektrum von Beschwerden behandeln. So unterscheidet man zwischen einer Muskel-, Gelenk-, Schmerz- und Lymphanlage. Der Raum zwischen der Haut und dem Gewebe wird vergrößert und aufgedehnt. Dies bewirkt eine Steigerung des Lymphabflusses und eine verminderte Reizung der Schmerzrezeptoren.

Wirkungen:

  • Senkung oder Steigerung des Muskeltonus
  • Unterstützt die richtige Steuerung der Muskulatur
  • Schmerzreduktion
  • Unterstützung der Gelenksfunktion
  • Korrekturanlagen von Faszien
  • Steigerung des Lymphflusses

 Cross – Tape

Ein Cross-Tape kann punktuell auf Schmerz- Trigger oder Akupunkturpunkte geklebt werden und diese durch Nervenendigungen in der Haut stimulieren.